[ENTHÄLT WERBUNG]
Geburtstag feiern im Urlaub ist toll. Und mit dem richtigen Geburtstagskuchen erst recht. Heute haben wir ein super leckeres Rezept für eine schnelle Sahnetorte im Omnia. Ab sofort gibt es selbstgebackene Torte auf dem Campingplatz. Die schmeckt übrigens auch einfach so super.

Zutaten

Torte im Omnia leicht gemacht

Für den Rührteig:

  • 6 EL Mehl
  • 6 EL Öl
  • 4 EL Zucker
  • 3 Eier
  • 1/2 P. Backpulver

Für die Creme:

  • 250g Quark
  • 1 Becher Sahne
  • 2 P. Sahnesteif
  • 3 EL Zucker
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 Dose Mandarinen

Zubereitung des Rührteigs

Für die Sahnetorte im Omnia backen wir zuerst den Boden. Für den Rührteig alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Rührbesen gut vermischen und rühren, bis ein glatter Teig entsteht. Anschließend die Teigmasse löffelweise in den gefetteten Omnia geben. Ich verwende die Silikonform, da der Kuchen da schön raus geht. Auch diese fette ich ein, meine Erfahrung hat einfach gezeigt, dass sich dann der Kuchen besser aus der Form lösen lässt.

Nun den Deckel auf den Omnia und ab damit auf den Gasgrill/Herd. Zuerst 5 Minuten bei voller Flamme backen lassen, dann für 20 Minuten auf kleine Flamme zurück drehen. Da jede Kochstelle etwas anders ist, am Besten mit der Stäbchenprobe testen, ob noch etwas Teig hängen bleibt. Wenn nicht, ist der Kuchen fertig.

Wenn der Rührteig fertig ist, den Omnia vorsichtig stürzen und den Boden aus der Form lösen. Nun den Teigring halbieren – ich mache das immer mit einem Bindfaden, solange der Kuchen noch warm ist. Einfach ein langes Stück Bindfaden nehmen, auf der Höhe am Kuchen anlegen, wo geschnitten werden soll, und dann den Faden in leicht sägenden Bewegungen nach vorne ziehen. Ruckzuck ist so ein Boden geteilt. Natürlich kann man auch mit einem Messer den Boden halbieren.

Nun die beiden Hälften auskühlen lassen.

Zubereitung der Sahnecreme

Die Sahne mit dem Sahnesteif gut fest schlagen. Die Hälfte davon abnehmen und in einen Gefrierbeutel oder ähnliches füllen und kurz kalt stellen. Jetzt den Quark, Zucker und den Zitronensaft zur restlichen Sahne geben und gut verrühren. Zum Schluss die Mandarinen zugeben und unterrühren.

Die Torte

Jetzt geht’s an die Fertigstellung. Der erste Rührteigring wird auf den Teller oder eine Platte gelegt und die Sahnecreme darauf gegeben. Ich befülle auch immer das Loch in der Mitte, und streiche die Creme komplett glatt auf einer Höhe. Darauf kommt nun der zweite Ring.

Von der Tüte der zurückbehaltenen Sahne wird nun eine kleine Ecke abgeschnitten. Indem man den oberen Teil der Tüte nun dreht, kann man die Sahne aus der Ecke drücken und in Wellenlinien den oberen Ring verzieren. Den eigenen Dekoideen sind hierbei keine Grenzen gesetzt.

Übrigens lassen sich die Mandarinen natürlich auch durch andere Früchte ersetzen. Lasst es euch schmecken!

Sahnetorte im Omnia backen
Auch als Geburtstagstorte sehr lecker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.