[ENTHÄLT WERBUNG]
Kuchen geht immer! Und Kuchen im Urlaub? Geht natürlich erst recht. Ich habe für Euch den Nusskuchen aus dem Omnia getestet, aus dem Campingkochbuch „Urlaubsküche leicht gemacht“.

Zutaten

  • 5 Eier
  • 250g Puderzucker
  • 250g Haselnüsse gemahlen
  • evtl. 2-3 EL Mehl
  • wenn gewünscht, Schokoglasur

Da man im Urlaub nicht immer eine Küchenwaage dabei hat, hier ein kleiner Tipp:

1 gestrichener Esslöffel Puderzucker oder gemahlene Haselnüsse sind etwa 10g, für die hier angegebene Menge bräuchtet man also je etwa 25 Esslöffel. Oder alternativ bereitet man die Trockenmischung zu Hause vor und fügt im Urlaub nur noch die Eier hinzu.

Zubereitung des Nusskuchens aus dem Omnia

Die Anleitung im Buch gibt vor, dass zuerst die Eier mit dem Puderzucker schaumig geschlagen werden sollen, dann die Haselnüsse dazu. Ich bin da eher der Typ ungeduldig und pragmatisch 🙂 Folglich kommt bei mir alles zusammen in die Schüssel und wird ordentlich gerührt. Funktioniert auch super.

Sollt der Teig zu feucht sein, kann man noch 1-2 EL Mehl hinzufügen.

Nun den Teig löffelweise am Besten in die Silikonform vom Omnia geben.

Tipp: ich habe auch schon Schokoladenstückchen oder Schokobons in den Teig gedrückt, für den kleinen Überraschungseffekt. Da freuen sich nicht nur die Kleinen.

Nusskuchen aus dem Omnia
Nusskuchen

Nun ca. 30 Minuten auf kleinster/mittlerer Hitze backen. Am besten kurz vor Ende der Zeit mit einem Holzstäbchen prüfen, ob noch etwas Teig hängenbleibt. Wenn nicht, ist der Nusskuchen aus dem Omnia fertig.

Übrigens: das Rezept kann man auch super abwandeln mit gemahlenen Mandeln oder Walnüssen. Auch sehr lecker: Nutella mit einem Esslöffel spiralartig unter den Teig ziehen. Oder Backkakao dazugeben für den extra Schokokick. Ihr seht, den Ideen sind mit diesem Grundrezept keine Grenzen gesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.